a209

Mag. Hannes Traxler

traxlerhannes

 



Referent für Arbeitsrecht im Sozialmanagement 2 - Organisationen mitgestalten und leiten und im Lehrgang Pflege und Betreuung leiten.

Wahre in allen Dingen die Freiheit des Geistes (Ignatius von Loyola)



Ausbildung

Stipendienjahr in den USA
Studium der Rechtswissenschaften an der Univ. Wien
Teilnahme an Führungskräfteausbildungen national und international

Arbeitsschwerpunkte

Kaufmännischer Geschäftsführer der Lebenshilfe Wien in Ruhestand; im Vorstand von Inclusion Europe; Leitung Personal, Finanzen und Verwaltung in internationaler IT Unternehmung; langjährige Erfahrung in Führungskräfteausbildung und Personalentwicklung.

Kontakt

Telefon: +43(1)812 26 35
mobil: +43(0)664/253 25 52
e-mail: traxler(@)lebenshilfe.at
Link zur Firmenwebsite: http://www.dielebenshilfe.at  

traxlerhannes

Qualitätsmanagement

„Was bedeutet Qualitätsmanagement in der Arbeit mit wohnungslosen Menschen?“ fragten wir unsere Teilnehmerin Susanne Peter, leitende Sozialarbeiterin in der Caritas Gruft seit mehr als 30 Jahren für wohnungslose Menschen engagiert. „Ohne Qualitätskriterien, unter anderem für MitarbeiterInnen-Suche, Freiwilligenarbeit, Fallübergaben und Fallbesprechungen wäre Sozialarbeit nicht mehr zeitgemäß. Im Fokus bleibt in der niederschwelligen Arbeit die tatsächliche Lebenswelt der KlientInnen. Daran sollte man die Qualitätsstandards individuell anpassen.
So geht lebendiges Qualitätsmanagement und so wird es auch zu einem nützlichen Instrument.

Mehr zum Seminar Qualitätsmanagement


Lehrgangsstart Pflege und Betreuung leiten

Gleich nach den Semesterferien ist eine Gruppe Führungskräfte aus dem Bereich Pflege und Betreuung in die Ausbildung gestartet. In den nächsten zwei Semestern werden sie unter anderem zu den Themen Pflegewissenschaft, Gesundheits- und Sozialpolitik, Recht und Werteorientiertes Führen arbeiten.

Mehr zum Lehrgang Pflege und Betreuung leiten


Facebook Auftritt

Die Akademie für Sozialmanagement ist auch auf Facebook vertreten. Klicken Sie auf „Gefällt mir“ und schon erfahren Sie, was uns beschäftigt und was wir teilen wollen. Wir freuen uns auf Kontakte und Beiträge!

Zur ASOM auf Facebook